Radclub News

Aktuelles zu Ausfahrten, Trainings...

King of the Lake die 3. Teilnahme am größten Mannschaftszeitfahren von Europa mit einer einzigartigen Stimmung und super Organisation des veranstaltenden Vereins.

Die 4 seit vielen Jahren perfekt eingespielten Fahrer - Bruno, Peter, Wolfi u. Horst gaben wieder ihr Bestes.

Traumhaftes Wetter aber sehr schwierige Windverhältnisse und 2 Fahrer (Bruno u. Horst leider nicht voll fit) dafür Peter u. Wolfi mit doppelten Einsatz. Hier wurde perfekt demonstriert wie wichtig es ist genügend Rennerfahrung zu haben.

Die Zeit war ein wenig langsamer (1:05 Minuten) als im Vorjahr, dafür – so komisch es klingen mag - gab es eine Rangverbesserung von Rang 30 auf Rang 25! Die heurige Zeit für die 47 Kilometer 1:11:55 Schnitt 39,4 km/h!

Wir sind stolz bei dieser Veranstaltung wieder erfolgreich teilgenommen zu haben und freuen uns auf 2020!