Sonntag 17.08.2014 - Auenrunde

Abfahrt: 09:00 Uhr, Freizeitzentrum Althofen

Strecke: Althofen - Hirt - Friesach - Metnitz - Auen - Steirisch Lassnitz - St. Lamprecht - Neumarkt - Mühlen - Hüttenberg - Silberegg - (Ortstafelsprint) - Althofen, ca. 110 km.

Bei herbstlichen Temperaturen zeigte sich die Auenrunde wieder von der schönsten Seite.
Das Anfangstempo durch das Metnitztal wurde gut dosiert und über die Auen wurde vernünftig gefahren.
Ab Steirisch Lassnitz ging das Tempo bis St.Lamprecht nach oben.
Ein kleines "Hügelintermezzo" bis Neumarkt neutralisierte wieder alles und ab Mühlen wurde alles zügig zu Ende gebracht.
Eine tolle Runde in der alles enthalten war und "Eintages - Spezialisten" bevorzugte.

Montag 11.08.2014 - Waggendorf - Pitzelstätten

Abfahrt: 18:00 Uhr, Schillerplatz 2 (Fuchspalast)

Strecke: St.Veit - Poganzer Hügel - Grassdorf - Waggendorf - Hoch Liebenfels - Pulst - Liebenfels - Zweikirchen - Pitzelstätten - Karnburg - Maria Saal - St.Veit, ca. 45 km.

Nach der Hitze des Tages leichter Temperaturrückgang am Abend, optimale Voraussetzungen für die bevorstehenden Steigungen.
Die Hügel rauf bis kurz vor Sörg, herausfordernd am Papier, aber mit vernünftigem Tempo wurden sie geschlossen von allen ohne gröbere Probleme gemeistert.
Nach den rasanten Bergabfahrten dann der Blick auf die langen Schatten, der voranschreitende Sommer erinnert uns an das baldige Ende der diesjährigen Montagsausfahrten.

Sonntag 10.08.2014 - Opel Eisnercup St.Paul

Der längst fällige Sieg von Stefan ist heute Wirklichkeit geworden. Unser ehemaliger Elitefahrer zeigte heute seine Klasse.
Alle Jungs boten eine hervorragende Leistung, besonders hervorzuheben sind unsere "2 Autoküsser" (Dieter und Michi wurden jeweils getrennt von 2 Autofahrern zu Boden gestoßen).
Beide sind trotz ordentlicher Prellungen am Start gewesen.
Das Gesamtergebnis spiegelt die tolle Leistung des "Einserteams" (Dieter, Michi und Stefan) wider, in der Mannschaftswertung sind die Jungs vom 5. auf den 3. Platz vorgeprescht.
Auch die Routiniers konnten überzeugen, Franz mit den üblichen Stockerlplatz (2.), Thomas M4 (8.), Siegi M8 (6.) sind super gefahren.
Zum Finale in St.Georgen wird es heiß hergehen, wer den längeren Atem hat und seine Kräfte über die Saison gut verwaltet hat, wird am Ende die Nase vorne haben.

Montag 04.08.2014 - Meiseldingrunde

Abfahrt: 18:00 Uhr, Hallenbad St.Veit

Strecke: St.Veit - Reipersdorf - Längsee - Meiselding - Mölbling - Dürnfeld - Passering - Launsdorf - St.Veit, ca. 45 km.

Leichtes Tröpfeln zu Beginn der Runde ließen gleich mal die Frage aufkommen, äußerlich naß werden oder innerlich (beim Autohof gegenüber).
Nach einem kurzen Motivierer von Horsti ging's dann aber auf die Strecke, und wir blieben die ganze Fahrt über relativ trocken.
Die leichten Anstiege rauf am Längsee oder nach Meiselding waren nicht zu unterschätzen. Bei entsprechendem Tempo machen sich diese durchaus in den Muskeln bemerkbar.
Auf den flacheren Abschnitten wurde wieder Fahrt aufgenommen, nur ein Bahnschranken stoppte vorübergehend unseren Tempodrang.

Sonntag 03.08.2014 - Diexrunde 2.0

Abfahrt: 09:00 Uhr, Freizeitzentrum Althofen

Strecke: Althofen - Launsdorf (ca. 09:30 Uhr Osterwitzkreuzung) - Brückl - Mittertrixen - Haimburg - Diex (BW Volksschule) - Gretschitz - Brückl - St.Veit bzw. Althofen, ca. 80 km.

Die heutige Ausfahrt stand unter dem Zeichen – Kaiserwetter und Hochkaräter !
Eine sehr erlesene Truppe nahm Diex in Angriff. Siegi Kabasser (Exprofi), Thomas, Mario P. und Jörgi (Bergspezialisten), Christof (Ironman), Capo und Horst (Normalverbraucher).
Die Anfahrt wurde äußerst diszipliniert in einem vernünftigen Tempo gefahren.
Den Berg nahmen alle gleichzeitig in Angriff, wobei die Bergspezialisten sich ein "totes Rennen" lieferten.
Diex zeigte sich diesmal von der schönsten Seite, und die Fahrt über die Gretschitz nach Brückl wurde ob der schönen Aussicht richtig genossen.

Montag 28.07.2014 - Col de la Magdalen

Abfahrt: 18:00 Uhr, Hallenbad St.Veit

Strecke: St.Veit - Zollfeld - Magdalensberg (Ausgrabungen) - Ottmanach - Arndorf - Maria Saal - St.Veit, ca. 40 km.

Angenehme Temperaturen und eine beachtliche Teilnehmerzahl für eine Bergetappe zeichneten die Ausfahrt aus.
Am Berg fuhren alle ihr eigenes Tempo, die einen relaxed, die anderen am Limit, aber am Gipfel traf man sich wieder.
Nach der "Mauer" von Rosendorf gab es leichte Verwirrung um die Streckenführung, Bruno fuhr eine andere Route als ausgeschrieben, aber nach einigen Wendemanövern war die Gruppe wieder beisammen.