close

Radclub Althofen
Moorweg 25/2/14
9333 Althofen

ZVR # 776268675

http://www.rc-althofen.at

 

Obmann
Horst Kurmann
eMail: obmann at rc-althofen punkt at

Administrator
Bruno Oberdorfer
eMail: webmaster at rc-althofen punkt at

Haftungsausschluß
Wir distanzieren uns hiermit ausdrücklich vom Inhalt aller verlinkten Seiten, da wir auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten Seiten keinen Einfluß haben. Zum Zeitpunkt der Verlinkung waren keinerlei illegale Inhalte erkennbar. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in von uns eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, übernehmen wir keinerlei Haftung!

Top Panel
Impressum
Top Panel
Vereinsgeschichte

1996 Das 1. Rennen auf den Gunzenberg

Durch die gewonnene Routine im Organisieren von Sportveranstaltungen war auch die erstmalige Durchführung des Rennens auf den Gunzenberg, zugleich Kärnter Bergmeisterschaften, kein Problem.

Weiterlesen...
 

1997 Der Aufsteiger - Jörg Hrodek, 2. Gunzenbergrennen

In dieser Saison etablierte sich ein neuer Mann an der Seite der alten Hasen im Verein. "Jörg Hrodek" überzeugte durch Spitzenpositionen und galt bald als das neue Nachwuchstalent. Er gewann z.Bsp. auf Anhieb die Juniorenklasse im anspruchsvollen Einzelzeitfahren von Stadl/Mur auf die Flattnitz.

Weiterlesen...
 

1998 10-jähriges Bestehen des Vereins

"Jörg Hrodek" konnte seine Leistungen vom Vorjahr bestätigen. Aber auch altgediente Fahrer wie "Werner Par", "Wolfgang Forobosko", "Peter Posch" und nicht zuletzt der Vereinsobmann selbst, "Horst Kurmann" zählten zu den Leistungsträgern des Vereins.

Weiterlesen...
 

1999 Rang 2 im Mastercup, 1. Althofner Straßenrennen

Die Routine der langjährigen Vereinsmitglieder brachte reiche Ernte. Die Fahrer "Peter Posch" und "Wolfgang Forobosko" entwickelten sich immer mehr zu den Zugpferden im Verein wenn es um gute Platzierungen ging. Durch die geschlossen gute Leistung aller Fahrer konnte im Mastercup, welcher zwar als "Kärntner Mastercup" betitelt wurde, an dem jedoch österreichweit 63 Vereine teilnahmen, der hervorragende 2. Rang erzielt werden.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 Weiter > Ende >>

Seite 3 von 5